PoolExperte Wissen - immer für Sie da

Pool Blog - Blog rund um das Thema Pool


Im Wissensbereich finden Sie interessante Informationen rund um das Thema Poolbau, Poolreinigung und mehr.
Wie reinige ich meine Poolfolie?

Wie reinige ich meine Poolfolie?

Nur ein sauberer Pool ist ein schöner Pool. Neben der fortlaufenden Wasserpflege, dem „Abfischen“ an der Oberfläche schwimmender Verschmutzungen und der Reinigung des Umfeldes bedarf auch die Poolfolie einer regelmäßigen und gewissenhaften Reinigung und Pflege.

So wird die Folienreinigung von Beginn an einfacher

Poolfolie reinigen - So geht es

Je glatter die Poolfolie im Schwimmbecken verlegt wurde, desto einfacher gestaltet sich die regelmäßige Reinigung. Falten und Überschläge sind Sammelstellen für Schmutz und Algen und machen die Reinigung der Poolfolie aufwändiger und schwieriger. Es empfiehlt sich, die Poolfolie beim ersten Aufstellen des Beckens bereits äußerst sorgfältig zu verlegen. Auch eine gründliche Wasserpflege mit entsprechenden Wasserpflegemitteln und einer guten Filteranlage macht die Folienreinigung einfacher.

Was brauche ich zur Folienreinigung?

Auch bei der intensivsten Wasserpflege und Umsicht muss die Poolfolie regelmäßig gereinigt werden. Dazu werden grundsätzlich benötigt:

  • Bodensauger manuell, elektrisch oder als Poolroboter
  • weiche Bürste
  • Schwamm
  • Reinigungs- und Pflegemittel
  • etwas Ausdauer

Wann muss die Poolfolie gereinigt werden?

Grundsätzlich unterscheiden wir in zwei Bereiche der Folienreinigung. Eine Grundreinigung zum Beginn und am Ende der Badesaison wird ergänzt von Unterhaltsreinigungen, die vor allem das Absaugen des Poolbodens und eine Randreinigung umfassen. Zur Grundreinigung muss der Pool möglichst vollständig entleert werden, die gesamte Folie bleibt im Becken und wird zunächst von groben Verschmutzungen befreit. Anschließend wird mit Folienreiniger, Bürste und Schwamm die Folie gründlich von oben nach untern gereinigt. Ein Nachspülen mit klarem Wasser ist empfehlenswert. Vor der Neubefüllung sollte die Folie rundum sauber und sein. Dabei Schuhe aus und keine spitzen oder scharfen Gegenstände mit in den Pool nehmen! Sollte das Wasser nach längerer Abwesenheit innerhalb der Badesaison sehr verschmutzt sein, empfiehlt sich auch dann eine Grundreinigung.

Die Unterhaltsreinigung betrifft vor allem die Reinigung des Poolbodens und des oberen Randes. Für das Absaugen von Verschmutzungen am Poolboden empfiehlt sich ein Poolsauger oder ein Poolroboter. Ist beides nicht vorhanden kann alternativ der Schmutz vom Boden mittels eines weichen Besens auch aufgewirbelt und mit Flockungsmittel zu filterbaren Flocken verwandelt werden. Der Rand der Poolfolie wird mit einer weichen Bürste, Poolreiniger und anschließend mit einem Schwamm gereinigt. Dazu ist es empfehlenswert, den Wasserstand im Becken um einige Zentimeter abzusenken. So können Sie anschließend auch gleich einen Teil Frischwasser nachfüllen. Eine Unterhaltsreinigung empfiehlt sich einmal wöchentlich, mindestens aber zweimal im Monat. Dann haben Sie Spaß an einem sauberen Pool, der sich immer sehen lassen kann.

Kommentar abschicken