PoolExperte Wissen - immer für Sie da

Pool Blog - Blog rund um das Thema Pool


Im Wissensbereich finden Sie interessante Informationen rund um das Thema Poolbau, Poolreinigung und mehr.
Wärmepumpe einwintern

Wärmepumpe einwintern

Pool im Herbst - Unsere Artikelreihe
Dieser Artikel ist Teil unserer Pool im Herbst Reihe!

Eine moderne Wärmepumpe ist dazu geeignet, die Wassertemperatur im Schwimmbecken unter Einsatz von wenig Energie auf ein gewünschtes Niveau zu bringen. So lässt sich nicht nur im Sommer die gewünschte Wassertemperatur komfortabel einstellen. Auch ein Verlängern der Badesaison vom zeitigen Frühjahr bis in den späten Herbst hinein ist möglich. Allerdings muss die Wärmepumpe bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt besonders geschützt werden, um Beschädigungen zu vermeiden. Dazu ist eine richtige Einwinterung unbedingt erforderlich – So sollten Sie Ihre Wärmepumpe einwintern.

Wärmepumpe einwintern und zwar richtig

Die Wärmepumpe für das Schwimmbecken kann bei richtiger Montage und Installation grundsätzlich auch im Winter im Freien verbleiben. Dazu sollte sie jedoch schneegeschützt aufgebaut sein. Wichtig für die Überwinterung der Wärmepumpe ist, dass alles Wasser aus dem System entfernt wird, um Frostschäden zu vermeiden.

Dazu gehen Sie bitte wie folgt vor:


    • Schalten Sie die Wärmepumpe ab und trennen sie diese vom elektrischen Netz
    • Schalten Sie auch die Pumpe der Wasseraufbereitung am Schwimmbecken aus
    • Schließen Sie die Ventile der Wasserzufuhr zur Wärmepumpe
    • Lösen Sie alle wasserführenden Verbindungen zwischen Wärmepumpe und Schwimmbecken, also Zulauf und Ablauf
    • Lassen Sie alles Wasser aus der Wärmepumpe ablaufen
    • sofern die Wärmepumpe wasserseitig vollkommen entleert ist und auch in den Schläuchen kein Wasser mehr steht, können Sie diese wieder anschließen
    • Überzeugen Sie sich davon, dass kein weiteres Wasser in die Wärmepumpe einläuft

Darüber hinaus überprüfen Sie die richtige Einwinterung der Wärmepumpe entsprechend den Herstellerangaben.

Wichtig ist, dass neben der Entleerung des wasserführenden Systems auch die Stromversorgung über den Winter hinweg getrennt bleibt.

Vermeiden Sie ein Abdecken oder Einpacken der Wärmepumpe, um eventuell auftretendes Schwitzwasser zu verhindern.

So vorbereitet sollte Ihre Wärmepumpe den Winter schadfrei überstehen und dann ab dem Beginn der frostfreien Periode wieder zur Erwärmung des Poolwassers zur Verfügung stehen.

Kommentar abschicken