PoolExperte Wissen - immer für Sie da

Pool Blog - Blog rund um das Thema Pool


Im Wissensbereich finden Sie interessante Informationen rund um das Thema Poolbau, Poolreinigung und mehr.

Unterschied zwischen LED und Halogenbeleuchtung

led-beleuchtung

Seit einiger Zeit ist der Wettkampf zwischen Halogentechnik und LED-Einsatz in Sachen Poolbeleuchtung voll entfacht. Während ältere Pools oftmals noch mit den bewährten Halogenlampen ausgestattet sind, gehen bei der Umrüstung und bei neuen Pools die Hersteller voll in Richtung LED. Schon jetzt kann gesagt werden, dass die LED-Technik den Wettlauf um das beste und preiswerteste Licht im Pool gewinnen wird.

Poolbeleuchtung nach Wunsch in ausgereifter Technik

Vor ein paar Jahren noch waren LEDs eher die verspielten Lämpchen mit mehr oder weniger sinnvoller Funktion an einigen technischen Geräten. Eingesetzt wurden sie bevorzugt an Audiogeräten etwa zur Betriebsstatus-Anzeige oder zur Pegelkontrolle. Heute ist die LED-Lichttechnik so weit ausgereift, dass damit ganze Raumbeleuchtungskonzepte und selbst die Fahrzeugbeleuchtung umgesetzt werden können.

Maßgeblich für den Erfolg der LED-Technik sind die vergleichsweise lange Lebensdauer und die geringen laufenden Stromkosten für den Betrieb der LED-Lichtanlagen. Das macht den Einsatz einer LED-Beleuchtung auch im Pool sinnvoll und erstrebenswert. Dazu kommt, dass sich das Licht der LEDs via externer Steuerung oftmals auch farblich den ganz individuellen Wünschen anpassen lässt. Mit Halogenscheinwerfern ist bestenfalls ein Dimmen möglich.

Kostenersparnis als wichtigstes Argument

Der Betrieb eines Pools kann richtig ins Geld gehen. Die Anschaffungskosten summieren sich mit den Wasserkosten, den eventuellen Heizkosten und mit dem Aufwand für die allgemeine Poolpflege und Wasserpflege zu einer erklecklichen Summe. Da macht es Sinn, gerade dort zu sparen, wo das möglich ist. Eine dieser Möglichkeiten ergibt sich durch den Einsatz von LED-Beleuchtungen statt der früher üblichen Halogenlampen.

So verbraucht eine durchschnittliche LED-Lampe mit gleicher Lichtleistung wie eine entsprechende Halogenlampe nur ein Zehntel der elektrischen Energie. Das heißt letzten Endes auch nur ein Zehntel der laufenden Stromkosten für die Poolbeleuchtung.

In Sachen Lebensdauer ist die LED-Technik noch überzeugender. Während eine klassische Halogenlampe bereits nach durchschnittlich 700 Betriebsstunden schlapp macht, kann die LED-Lampe locker bis zu 100.000 Stunden aufweisen. Das bedeutet letztlich ein Verhältnis im Leuchtmittelwechsel von 1 zu 143 zugunsten der LED.

Die Rechnung geht auch dann noch auf, wenn der deutlich höhere Anschaffungspreis der LED-Leuchten mit in Betracht kommt. Selbst dann kostet die Halogenbeleuchtung bezogen auf die Lebensdauer der LED-Lampen im Durchschnitt der Gesamtkosten 27.500 Euro mehr, als die lichtleistungsgleiche LED-Lampe. Eine durchweg überzeugende Argumentation.

Tipp: Durch die Herstellung vieler LED-Lampen auch mit Halogensockel lassen sich viele Leuchtmittel in bereits vorhandenen Halogen-Leuchten einfach durch LED-Leuchtmittel ersetzen.

Kommentar abschicken