PoolExperte Wissen - immer für Sie da

Pool Blog - Blog rund um das Thema Pool


Im Wissensbereich finden Sie interessante Informationen rund um das Thema Poolbau, Poolreinigung und mehr.
Pool und Chlorallergie – geht das?

Pool und Chlorallergie – geht das?

chlortabletten

Ob Schwimmbecken oder Whirlpool, fast immer wird mit Chlorprodukten gearbeitet, wenn es um die Desinfektion größerer Wassermengen geht. Das ist komfortabel und einfach. Was aber, wenn eine Chlorallergie den Einsatz chlorhaltiger Desinfektionsmittel verbietet. Dann ist oftmals guter Rat teuer.

Wirkungsweise der Präparate ermitteln

Aber auch Menschen mit einer Chlorallergie müssen nicht auf das Badevergnügen im eigenen Pool verzichten. Alternativ zum Chlor lassen sich auch andere Mittel einsetzen, die für eine Desinfektion im Whirpool oder Schwimmbecken sorgen können. Dazu ist es wichtig, sich zunächst mit der Wirkungsweise von Chlor und alternativer Produkte zu befassen.

Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung mit Chlor töten die chlorhaltigen Desinfektionsmittel Bakterien und Keime im Wasser ab. Das betrifft auch die Bakterien auf der eigenen Haut, die oftmals für eine ausgeglichenes „Biotop Haut“ sorgen. Werden auch hier die Bakterien abgetötet kommt es schnell zu Chlorallergien. Es gilt also, Desinfektionsmittel zu finden, die die Keime und Bakterien nicht abtöten, sondern lediglich einkapseln und dann auch filterbar machen. Dazu sind am Markt unterschiedliche Präparate erhältlich, die in ihrer Wirkungsweise ähnliche Effekte wie der Einsatz von Chlor bieten.

Wasserstoffperoxyd als Chlor-alternative

Die Wasserbehandlung mit Wasserstoffperoxyd kann hier durchaus sinnvoll sein. Wasserstoffperoxyd ist vor allem älteren Menschen in reiner Form noch aus dem Bleichen von Haaren bekannt und erzeugte die damals beliebte wasserstoffblonde Haarpracht. Die Wasserdesinfektion mit Wasserstoffperoxyd-Präparaten funktioniert gänzlich ohne Chlor. Darüber hinaus sind diese Präparate meist absolut geruchsneutral und führen auch nicht zu den bekannten geröteten Augen, wenn beispielsweise Chlorprodukte eingesetzt werden.

Für Chlorallergiker gibt es also durchaus Lösungen zur Wasserdesinfektion, mit denen die Schwimmwasserqualität gesichert werden kann und gleichzeitig allergische Reaktionen auf Chlorpräparate vermieden werden können.

Kommentar abschicken