PoolExperte Wissen - immer für Sie da

Pool Blog - Blog rund um das Thema Pool


Im Wissensbereich finden Sie interessante Informationen rund um das Thema Poolbau, Poolreinigung und mehr.

Pflege der Swimmingpool Filteranlage

Bei allem Komfort benötigt eine Sandfilteranlage für den Pool eine regelmäßige Pflege. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Sandfilteranlage reibungslos und stets in der gewünschten Qualität funktioniert. Die Pflege der Sandfilteranlage reicht von der wöchentlichen Rückspülung bis hin zur Entfernung von Kalkablagerungen im Filtersand und letztlich zu dessen Wechsel im mehrjährigen Abstand. Ist die Sandfilteranlage rundum gut gepflegt, bietet sie über viele Jahre hinweg hervorragende Reinigungs- und Desinfektionsleistungen für den Pool und den Wasserspaß zu Hause.

Das Rückspülen

Die Funktionsweise einer Sandfilteranlage beruht auf der filtrierenden Wirkung von speziellem Filtersand. Nach und nach reichern sich ausgefilterte Rückstände im Filtersand ab und sorgen dafür, dass das Filtermedium immer dichter und undurchlässiger wird. Entsprechend ändert sich auch der am Manometer ablesbare Druck. Das ist ein deutliches Indiz dafür, dass eine Rückspülung des Filters erforderlich wird. Dabei werden die im Filtersand eingelagerten Schmutzpartikel aus dem Sand herausgespült und können über einen speziellen Stutzen entleert werden. Der ganze Vorgang ist mit einem besonderen Umschaltventil einfach zu bewerkstelligen und dauert nur wenige Minuten. Hier folgen Sie einfach den Anweisungen des Herstellers der Sandfilteranlage.

Neben Schmutz sammelt sich im Sandfilter über die Zeit auch Kalk aus dem Wasser an. Dieser setzt sich meistens im Filtersand und im Filtergehäuse fest und mindert die Filterleistung mitunter deutlich. Deshalb empfiehlt es sich, alle ein bis zwei Monate in der Badesaison eine Filterentkalkung vorzunehmen. Dazu eignet sich beispielsweise Bayrol Decalcit Filter. Dieses Mittel wird in der angegebene Dosierung nach einer Rückspülung in den Skimmer gegeben. Dann wird kurz die Funktion Filtern aktiviert, die Pumpe aber sofort wieder abgeschalten. Das Entkalkungsmittel befindet sich jetzt im Filtergehäuse und sollte dort zumindest über Nacht einwirken. Anschließend ist eine Rückspülung durchzuführen bevor wieder in den normalen Filterbetrieb gewechselt wird.

Filtermedium entkeimen

Auch wenn das Poolwasser selbst hervorragend mit Desinfektionsmitteln vor Keimansammlungen geschützt ist, kommt davon kaum etwas im Filter an. Viele Filter sind deshalb verkeimt und spülen letztlich immer wieder neue Keime in den Pool ein. Dies können Sie verhindern, indem Sie beim anstehenden Wechsel des Filtersandes etwa 40 % Filterclean Silver mit in das Filtergehäuse einfüllen. Eine Rückspülung sorgt für eine gute Vermischung mit dem Filtersand, der nun bis zu drei Jahren relativ keimfrei bleibt.

Nach drei Jahren ist dann ohnehin ein Wechsel des Filtersandes angezeigt, um dann auch wieder die optimale Filterleistung zu erreichen.

Kommentar abschicken