PoolExperte Wissen - immer für Sie da

Pool Blog - Blog rund um das Thema Pool


Im Wissensbereich finden Sie interessante Informationen rund um das Thema Poolbau, Poolreinigung und mehr.

Loch in der Poolfolie finden und verschließen

loch-in-poolfolie

Das Wasser im Swimmingpool ist eingelassen und die Badesaison kann beginnen. Doch oh Schreck, das Wasser nimmt ab und wird langsam immer weniger. Irgendwo hat der Pool ein Loch. Was ist zu tun?. Als erstes solten alle Anschlüsse und Schläuche auf Undichtheit geprüft werden, also den Skimmer, die Einlaufdüse(n), Schlauchverbindungen der Filterpumpe, etc. Auch die Schweißverbindungen der Poolfolie könnten die Ursache sein, diese sind als nächstes zu prüfen. Gibt es bei den Falten Probleme? Kommt hier die Undichtheit her? Ist ein eventuell vorhandener Bodenablauf undicht? Sollten diese Maßnahmen nicht weiterhelfen, dann die Pool Innenhülle an den Wänden und an dem Boden auf Risse oder Löcher absuchen. Also Taucherbrille aufziehen und los geht`s. Führen alle diese Maßnahmen nicht zum Erfolg, sollte langsam das Wasser abgelassen werden bis der Wasserverlust aufhört und dann weiter gesucht werden.

Es gibt jedoch auch eine professionelle, aber auch sehr teure Möglichkeit zur Fehlersuche, ein elektronisches Leckortungsgerät. Mittels Elelektroströme können hier Löcher ausgemacht werden. Manche Schwimmbadbauer haben diese Anlage. Aufgrund der hohen Kosten dürfte sich dies jedoch nicht rechnen.

Ist das Loch erst einmal gefunden, kann dieses mittels Poolfolie Flicken abgedichtet werden. Dazu am besten den Flicken leicht an der zu klebenden Stelle aufrauhen, mit dem Unterwasserkleber einzustreichen und zusammenzufalten. Nun kann man damit unter Wasser die beschädigte Stelle an der Poolfolie geklebt werden. Nach ca. 2 Stunden Wartezeit ist der Kleber getrocknet und es steht einem erneutem Badespaß nichts mehr im Wege.

Kommentar abschicken