PoolExperte Wissen - immer für Sie da

Pool Blog - Blog rund um das Thema Pool


Im Wissensbereich finden Sie interessante Informationen rund um das Thema Poolbau, Poolreinigung und mehr.
Dämmen eines privaten Schwimmbades

Dämmen eines privaten Schwimmbades

Wird an ein Schwimmbad auf dem eigenen Grundstück gedacht, geht die Aufmerksamkeit meist auf die Stabilität und Optik der statischen Konstruktion und natürlich auf die Dichtigkeit des Schwimmbeckens. Nur wenige Bauherren verbinden ein Schwimmbad auch mit einer Wärmedämmung von innen. Dabei lassen sich gerade hier ein nicht unerheblicher Aufwand in der Energiebereitstellung und damit auch entsprechende Kosten einsparen. Darüber hinaus wird die Bausubstanz zusätzlich geschützt.

Innendämmung der Schwimmhalle

Dämmen eines Schwimmbades
CC 2.0 – Joe Shlabotnik

Neben der Außendämmung am Bauwerk Schwimmhalle muss gerade im Feuchtraum Schwimmbad auch an eine fachmännisch aufgebaute und entsprechend professionell montierte Innendämmung gedacht werden. Nur ein hochwertiger Wärmeschutz mit entsprechend feuchtigkeitsresistentem Aufbau ermöglicht ein angenehmes Klima in der Schwimmhalle.

Sowohl Kältebrücken als auch schwitzende Wände stören nicht nur das Klima im Schwimmbad, sondern können auch zu nachhaltigen Schäden am Bauwerk selbst führen. Neben der Außendämmung sollte eine Innendämmung installiert werden, die mindestens fünf Zentimeter aufweisen sollte. Damit lässt sich die gesamte Baulichkeit auf das Niveau eines Niedrigenergiehauses bringen. Dabei darf keinesfalls auf die notwendige Dampfsperre verzichtet werden.

Das ist besonders deshalb wichtig, da in der Schwimmhalle deutlich höhere Temperaturen als in einem Wohnraum erwartet werden. Entsprechend hoch sind dann nicht nur die Aufwendungen für die Gebäudeheizung, sondern auch die zu erwartende Luftfeuchte in der Schwimmhalle. Hier müssen neben den Maßnahmen der Wärmedämmung auch moderne Zu- und Abluftsysteme installiert werden, die allerdings nicht einfach nur die warme Luft nach außen und frische Luft nach innen schaufeln.

Schwimmbecken selbst isolieren?

Warum nicht? Wenn wir einmal beim Thema Wärmedämmung sind, empfiehlt sich diese in der Bauphase auch für das Schwimmbecken selbst. Hier könnte ähnlich wie bei Kelleraußenwänden auch das Schwimmbecken abgedichtet und isoliert werden, was den Energieverlust vom Wasser durch die Beckenwände in den Boden deutlich minimiert und damit Kosten für die Schwimmwasserbeheizung spart.

Kommentar abschicken