Pool Wasserpflege - wie sauber darf Ihr Schwimmbecken sein?


Generell wird die Antwort auf diese Frage einfach heißen: Mein Schwimmbecken kann nie sauber genug sein! Glasklares Wasser, saubere Beckenwände und eine sowohl hygienische als auch angenehme Wasserqualität stehen bei den meisten Poolbesitzern ganz oben auf der Wunschliste. Und dennoch soll das heimische Wasserparadies nicht einfach nur clean, sondern eben auch benutzt werden.


Und gerade diese Benutzung erfordert ein Mindestmaß an einer Wasserqualität, die sich gut durch den Einsatz der unterschiedlichen Mittel zur Poolwasserpflege erreichen lässt. Wir möchten Ihnen hier ein paar der meist benutzten Wasserpflegemittel für den Pool vorstellen. Dabei geht es in diesem Beitrag vorrangig um die nützlichen chemischen Helfer, die Sie natürlich durch die passenden Filteranlagen und gegebenenfalls auch mit anderen Möglichkeiten der Poolwasserpflege ergänzen können.

Unterschieden werden die Hilfsmittel zur Poolwasserpflege vor allem in:

  • Mittel zur ph-Wert Regulierung
  • Mittel zur Algenbekämpfung
  • Mittel zur Desinfektion   Poolreiniger

Darüber hinaus gibt es die sogenannten Kombi-Tabletten, Mittel zur Poolüberwinterung und Hilfsmittel für die Poolwasser-Filterung. Alle diese Poolpflegemittel finden Sie hier in unserem Online Shop.


Mittel zur ph-Wert Regulierung

Ein wichtiges Indiz für die Wasserqualität im Swimmingpool ist der ph-Wert. Dieser wirkt nicht nur darauf, wie wir das Wasser in seiner Qualität empfinden, sondern wirkt auch wesentlich auf das Wachstum von Algen und die Lebensumstände von Bakterien. Der empfohlene ph-Wert für das Poolwasser liegt ideal bei 7,2 bis 7,4. Damit ist die Wasserqualität als neutral einzuschätzen und entspricht so annähernd dem ph-Wert beispielsweise des Speichels, nähert sich also einem natürlichen empfinden sehr stark an. Der ph-Wert ist regelmäßig zu messen und mit den Mitteln zur ph-Regulierung anzupassen.


Mittel zur Algenbekämpfung

Über eine allgemein hochwertige Wasserqualität im Pool freuen sich nicht nur Menschen, sondern auch Algen. Besonders dann, wenn dazu noch ein gutes Maß an Wärme und Sonneneinstrahlung kommt, vermehren sich Algen gern, schnell und reichlich. Schnell ist das Wasser dann algenbelastet bis hin zum sogenannten „Umkippen“. Eingesetzt werden von Beginn der Saison an durchweg Mittel zur Algenbekämpfung, die vor allem den Vermehrungszyklus der Algen unterbrechen und damit eine zu hohe Algenbelastung verhindern.


Mittel zur Desinfektion

Der Klassiker bei der Poolwasserdesinfektion sind Chlorpräparate. Richtig dosiert und entsprechend der jeweiligen Gebrauchsanweisung eingesetzt bieten die Chlorpräparate die günstige Möglichkeit, das Poolwasser hygienisch einwandfrei zu halten und Bakterien und Keime zuverlässig abzutöten.


Übrigens: Bei richtigem Einsatz der Chlormittel treten kaum unangenehme Gerüche oder allergische Reaktionen auf.

Poolreiniger


Das sind chemische Mittel zur Reinigung der Poolinnenwände und des Beckenbodens. Besonders bei der Reinigung vor dem Saisonstart helfen diese Mittel komfortabel, da sich beim Einsatz auch verkrustete Verunreinigungen beispielsweise an der Wasserkante gut entfernen lassen. Das ist letztlich auch die Grundlage für einen sauberen Pool für eine ganze Saison.

Kombitabletten


Die sogenannten Kombipräparate vereinigen die Eigenschaften von Mitteln zur Desinfektion, Algenbekämpfung und ph-Wert-Regulierung in einem Mittel. Damit lässt sich die Poolwasserpflege sehr komfortabel erledigen, sofern bestimmte Rahmenbedingungen stimmig sind. Für die Unterhaltspflege während der Saison sind die Kombi-Tabletten eine gute Lösung für die meisten Pools.


Mittel zur Poolüberwinterung


Hier geht es in erster Linie darum, den wassergefüllten Pool gut über den Winter zu bringen. Bestimmte Bestandteile verhindern hier Ablagerungen und ein ungebremstes Algenwachstum und sind geeignet, den Pool gut über den Winter zu bringen.

Hilfsmittel zur Poolwasser-Filterung


Eingesetzt werden hier meist die sogenannten Flockungsmittel. Das sind Präparate, die auch feinste Schwebeteilchen im Poolwasser zu filterbaren Flöckchen binden. Damit wird die Wirkung der Filternanlagen komfortabel unterstützt.