Um unser Internetangebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung des Internetangebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.  Ok, verstanden
Gegenstromanlage Pool günstig online kaufen - Poolexperte

 

Gegenstromanlage zur Massage und zur Fitnesssteigerung

 

Viele Poolbesitzer sehen in ihrem Pool nicht mehr nur ein Schwimmbecken, in dem man sich an sommerlichen Tagen abkühlen kann. Ein gezieltes Fitnesstraining im eigenen Pool steht im Vordergrund. Das tägliche Schwimmen im Pool steigert Kraft und Ausdauer, die Gesundheit wird gefördert, die Muskulatur wird gekräftigt, Muskeln werden aufgebaut und der Kreislauf angeregt. Kurz um man fühlt sich einfach wohler.

Gezielte sportliche Übungen bringen den Körper wieder auf Vordermann und die Bikini- oder Badehosenfigur wird zurückerobert. Klassische Elemente, wie Ausdauerschwimmen und Wassergymnastik, sind da noch genauso gefragt, wie die neuen Trendsportarten der Aqua-Fitness wie Aquajogging, Aquarobic und Aquawalking. Ob Hobbyschwimmer oder Leistungssportler, alle Poolbesitzer wissen da eine Gegenstromanlage zu schätzen.

 

Gegenstromanlagen - auch für Leistungssportler geeignet

Gegenstromanlage nachträglicher EinbauInsbesondere die Leistungssportler unter den Poolbesitzern nutzen gerne den erhöhten Wasserwiderstand des künstlich erzeugten Gegenstroms von Gegenstromanlagen für ein effektives Training. Der Schwimmer muss versuchen, so kräftig zu schwimmen, dass er an der gleichen Stelle bleibt oder eventuell sogar vorwärts kommt. Um gegen die Gegenschwimmanlage zu bestehen, muss der Schwimmer also mehr Kraft aufwenden. Damit erreicht man einen stärkeren Trainingseffekt, sowohl bei der Ausdauer als auch bei der Kraft. Zudem kann der Schwimmer üben, seine Wasserlage und Bewegungsabläufe so zu koordinieren, dass ein geringerer Wasserwiderstand erreicht wird. Das bringt Schnelligkeit beim normalen Schwimmen und im Wettkampf.


Ob als Vorbereitung für einen Wettkampf oder für den persönlichen Ehrgeiz einmal einen Triathlon mitzumachen, der mit einer Gegenschwimmanlage ausgestattete Pool bietet die besten Trainingsvoraussetzungen. Schwimmen gegen den Strom der Gegenstromanlage ist eine effektive Trainingseinheit, sowohl für Leistungssportler als auch für Freizeitsportler. So eine Schwimmanlage ist quasi das Laufband des Schwimmers, das endloses Schwimmen ermöglicht. Selbst der kleinste Pool wird mit einer solchen Gegenschwimmanlage zur olympischen Schwimmarena mit einer unendlichen Schwimmfläche, in der sich jung und alt austoben können.

Einbaugegenstromanlage PoolNun ist zwar nicht jeder Poolbesitzer gleich ein Leistungssportler, sondern möchte sich vielleicht nur einmal richtig auspowern. In einem kleinen Pool müsste man da schon etliche Bahnen mit zahlreichen Wendungen zurücklegen. Eine Gegenstromanlage erleichtert das Fitness-Training auch für Otto-Normal-Verbraucher erheblich. Der Gegenschub so einer Anlage lässt sich so regulieren, dass man auf der Stelle schwimmen kann, ohne ständig am Beckenrand wenden zu müssen. So kann sich jeder Poolnutzer den Gegenschub so einstellen, dass er seinem persönlichen Leistungsvermögen entspricht. Ob starker Gegenschub für den Schwimmprofi oder geringer Widerstand für Junior, jeder kann sein individuelles Trainingspensum und Leistungsniveau frei wählen.


 

Die Vorteile einer Gegenstromanlage:

  • Erhaltung der Fitness
  • kontinuierliches Schwimmen möglich
  • Stärkung der Muskulatur und der Ausdauer
  • Möglichkeit der Massage mittels Zubehör
  • lange Haltbarkeit der Gegenstromanlagen

 

Angenehme Massagen möglich mit einer Gegenschwimmanlage

Ein netter Nebeneffekt für den Hobbyschwimmer und Leistungssportler ist, dass man nach dem anstrengenden Schwimmtraining gleich noch eine angenehme Massage zur Erholung abholen kann. Das Funktionsprinzip jeder Einhänge- und Einbaugegenstromanlage beruht nämlich darauf, das Wasser und Luft unter Druck in den Pool gepumpt werden. So können die Düsen mit geringem Aufwand und dem passenden Poolzubehör als Massageanlage Zweck entfremdet werden. Erst intensives Training, dann erholsame Massage um dem bösen Muskelkater vorzubeugen, so wird der Pool mit einer Anlage zu einer kleinen Fitness- und Wellness-Oase.

 

Verschiedene Arten von Gegenstromanlagen

Speck GegenstromanlageGrundsätzlich gibt es zwei Varianten einen Pool mit einer Gegenschwimmanlage auszustatten, eine Einbaugegenstromanlage oder eine Einhängegegenstromanlage. Während die Einbaugegenstromanlage fest im Pool installiert werden muss, bietet eine Einhängegegenstromanlage die Möglichkeit einen Pool auch später nachzurüsten.


Die Einbaugegenstromanlage besteht aus einem Rohbauteil und einem Fertigbauteil. Da das Rohbauteil der Einbaugegenstromanlage bei Betonbecken einbetoniert bzw. bei Fertigbecken mittels Flansch befestigt werden muss, eignet sich die Einbaugegenstromanlage insbesondere bei Poolneubauten oder kompletten Poolsanierungen. Nach der Installation des Rohbauteils wird die Armatur der Einbaugegenstromanlage eingesetzt. Diese besteht aus einer oder zwei Düsen, Ansauggitter, der Pumpe der Einbaugegenstromanlage und verschiedenen Bedienelementen zur Luftbeimischung und Intensitätsregelung. Als Abdeckung für die Anschlüsse der Einbaugegenstromanlage wird dann noch eine Blende montiert und schon ist der Olympia-Pool einsatzbereit.

 

Einfache Montage

Selbst wenn der Poolbesitzer beim Bau des Pools auf eine Gegenschwimmanlage zunächst verzichtet hat oder ein alter Pool ohne Vorrichtung übernommen wurde, braucht man auf den kraftvollen Schwimmspaß nicht zu verzichten. Die Einhängegegenstromanlage bietet die ideale Alternative. Ohne großen Aufwand lässt sich die Einhängegegenstromanlage in so gut wie jedem Pool nachträglich aufrüsten. Selbst in Aufstellbecken kann die Einhängegegenstromanlage problemlos installiert und genutzt werden.


Die Einhängegegenstromanlage wird dann entweder direkt am Beckenrand montiert oder auf einem Stützfuß angebracht. Natürlich sollte bei der Montage darauf geachtet werden, dass das Bedienelement, dass meist durch einen Pneumatikdrücker auf der Blende kontrolliert wird, leicht zu erreichen ist. Zur Grundausstattung gehören bei einer guten Einhängegegenstromanlage natürlich ein einstellbarer Schub, eine regelbare Luftzufuhr und schwenkbare Düsen.


Je nach Modell kann der Poolbesitzer das massive Gehäuse der Einhängegegenstromanlage sogar problemlos als Startblock oder Sitzfläche nutzbar machen. Um die Einhängegegenstromanlage auch als Massagestation zu nutzen zu können, sollten das entsprechende Poolzubehör gleich mit angeschafft werden. Haltegriffe oder eine Haltestange sind hier als unverzichtbar anzusehen, denn nur so kann man das massagebedürftige Körperteil richtig in Stellung bringen. Ohne sicheren Halt würde der Nutzer ständig von der Strömung weggetrieben. So ausgestattet erlaubt der eigene Pool dem Poolbesitzer Badefreuden aller Art voll zu geniessen.